Biokosmetik mit Effektiven Mikroorganismen – natürlich schön, natürlich gesund

Im Blog von vorletzter Woche haben wir dir erzählt, dass Naturkosmetik momentan einen regelrechten Hype erlebt. Einige Hersteller sehen in diesem Aufschwung nicht nur die Gelegenheit mehr Produkte an den Mann, respektive die Frau, zu bringen. Sie haben sich mit den Möglichkeiten, die natürliche Inhaltsstoffe bieten können, auseinandergesetzt und viele Innovationen in den Kosmetikmarkt gebracht. Eine dieser Entdeckungen sind Effektive Mikroorganismen, winzig kleine und für uns nützliche Lebewesen. Was genau sie bewirken und wie sie in der Hautpflege eingesetzt werden, erzählen wir dir in diesem Beitrag.

Was genau sind Effektive Mikroorganismen?

Mikroorganismen sind kleine, pflanzliche oder tierische Lebewesen. Effektive Mikroorganismen (EM) sind eine Mischung aus mehreren Mikroorganismen wie Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien und Hefen, die sich in ihrer Wirkung gegenseitig unterstützen. Für uns sind sie mit blossem Auge nicht zu sehen, kommen aber überall vor und sind unvorstellbar zahlreich. Sie verrichten ihre Arbeit nicht nur im Erdboden, sondern auch in unseren Wohnräumen und vor allem auf und in unserem Körper. Wenn es dich juckt, sind Mikroorganismen daran beteiligt aber auch, wenn deine Verdauung gut funktioniert.

Die Geschichte der Effektiven Mikroorganismen (EM) beginnt 1980, als ein japanischer Professor für Gartenbau eine These über positive, negative sowie opportunistischen Mikroben veröffentlichte. Vorerst wurde das Wissen hauptsächlich für die Landwirtschaft gebraucht, wo positive Mikroorganismen die Fruchtbarkeit der Erde förderten.

Effektive Mikroorganismen in Landwirtschaft

Mittlerweile finden EM-Produkte in vielen verschiedenen Gebieten Anwendung: als Hausputzmittel, Futterergänzung für Haustiere, Düngemittel, zur Verbesserung der Wasserqualität von Gewässern oder eben, in der Hautpflege.

Kosmetik mit kleinen Helfern

Biokosmetik mit EM begünstigt eine positive Flora auf unserer Haut, wirkt regenerativ und antioxidativ und baut den natürlichen Schutzmantel der Haut auf. Du kannst dir Effektive Mikroorganismen eigentlich als winzige Helferlein vorstellen, die Schlechtes abbauen und daraus etwas Gutes zaubern.

Nicht nur als Hautpflege dienen Effektive Mikroorganismen, es sind auch Shampoos, Zahncremen oder Duftöle erhältlich. Bei Kaia findest du jetzt neu bioemsan, ein österreichisches Familienunternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, ausschließlich biologische Inhaltsstoffe in ihren Produkten zu verwenden. Neben wertvollen Rohstoffen wie Wildblüten werden auch Effektive Mikroorganismen verwendet. Das Unternehmen ist mit dem „Leaping Bunny“ für Tierversuchsfreiheit dem „Austria Bio Garantie“ Gütesiegel ausgezeichnet.

Maus

EM-Pflege von Kopf bis Fuss

Effektive Mikroorganismen können bei vielen verschiedenen Pflegeprodukten eingesetzt werden, je nach Bedürfnis werden zu den EM noch andere Inhaltsstoffe wie Öle, Aloe Vera oder Avocado dazugemischt. Sie alle unterstützen den natürlichen Säureschutzmantel der Haut, sind auch für Allergiker geeignet und arbeiten ideal mit den anderen Stoffen zusammen. Wir zeigen dir, wie du deinen Körper von Kopf bis Fuss mit EM-Kosmetik verwöhnen kannst.

Shampoos gibt es für jeden Haartypen; trockenes Haar wird mit Avocado geschmeidig gepflegt, empfindliche Kopfhaut wird mit ätherischen Ölen beruhigt. EM-Shampoos unterstützen den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut.

Gesichtsseifen können zum Beispiel mit Olivenöl und Effektiven Mikroorganismen Make-Up und Schmutz gründlich entfernen, ohne deine Haut auszutrocknen. Ein Duschgel mit Aloe Vera, Jojoba- und Leindotteröl spendet während dem Duschen Feuchtigkeit.

Seifen

Besonders interessant sind homöopathie-verträgliche Zahncremes, welche mit vermahlenem Calciumcarbonat, ätherischen Ölen und natürlichem Blattgrün deine Zähne schonend reinigen.

Die Verbindung von Effektiven Mikroorganismen mit wirksamen ätherischen Ölen und Salbeihydrolat machen EM-Deodorants zu einer natürlichen Alternative zu herkömmlichen Deos.

Handcreme und Körperbutter sorgen mit hochwertigen pflanzlichen Ölen und Fetten für eine weiche und geschmeidige Haut.

Deine Füße kannst du nicht nur pflegen, eine Fussmassage mit einer Fußcreme aus verschiedenen Ölen, Keramikpulver und wertvollem Manju (ein Fermentationsgetränk aus grünen Papayas, Naturreis, Reiskleie und Braunalgen) pflegt nicht nur deine Füsse, sondern regt auch die Durchblutung an und stärkt dein Immunsystem.

Fusse

Du kannst also deine Haut mit natürlichen Inhaltsstoffen pflegen, während Effektive Mikroorganismen ihre Arbeit erledigen. Ausserdem brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, denn bioemsan-Produkte sind auch noch tierversuchsfrei und bio.

Hast du schon EM-Kosmetik oder andere Produkte mit Effektiven Mikroorganismen benutzt? Wir sind gespannt auf deinen Erfahrungsbericht in den Kommentaren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.