Regeneriert zurück in den Alltag: Mit Detox Ferien noch erholsamer

Ferien sind unsere Erholungszeit vom Alltag und den damit verbundenen Stressfaktoren. Wir wollen in dieser Zeit den Kopf lüften und unserem Körper Entspannung gönnen, damit wir neue Energie tanken können. Detox-Ferien sind die perfekte Lösung um genau dies zu erreichen. In diesem Beitrag teilen wir Ideen mit dir wie du deine Ferien zu Detox Ferien machen kannst.

Was genau versteht man unter Detox?

Frau, die Yoga am Strand macht in ihren Detox Ferien

„Detox“ bedeutet Entgiften. Durch eine gesunde Ernährung mit viel Frucht- und Gemüsesäften, Entspannungsübungen und Bädern können Schadstoffe und Gifte im Körper gebunden und ausgeschieden werden. Normalerweise reinigt sich der menschliche Körper selbst und scheidet unerwünschte Stoffe über die Ausscheidungsorgane Leber, Nieren, Darm und Haut wieder aus. Viele sind heutzutage der Meinung, dass so viele Gifte und Schadstoffe aufgenommen werden, dass der Körper sie nicht mehr vollständig ausscheiden kann.

Als Ursachen werden neben einer ungesunden Ernährung mit Zusatzstoffen, viel Fett und Zucker auch Nikotin, Alkohol, Umweltgifte und Stress vermutet. Regelmässig durchgeführte Detox Kuren sollen Haut, Lymphsystem sowie Darm und innere Organe von Giftstoffen befreien und reinigen. Mehr zum Thema Detox findest du hier.

Ferien sind der perfekte Zeitpunkt der Körper zu entgiften. Man hat die nötige Zeit alle negativen Einflüsse des Alltags zu eliminieren und sich ganz auf sich selber zu konzentrieren und seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Detox im Hotel: entgiften und relaxen

Hand, die stilles Wasser berührt

Neben einer bewussten Ernährung bieten Detox-Hotels eine grosse Palette an Wellness-Angeboten, um Körper wie Geist gleichermassen zu entspannen. Es gibt vor Ort Spezialisten welche mit vielen wertvollen Tipps helfen. Nach einem solchen Detox Ferien Aufenthalt kannst du mit viel Dynamik und gestärkter Konzentration neue Ziele anstreben.

Zahlreiche Hotels sind auf die Kombination aus Ernährung, Bewegung und Wellness eingestellt – auch wenn es nicht überall Detox genannt wird. Es gibt Angebote, bei denen die Entspannung im Vordergrund steht, andere gehen deutlich tiefer und nehmen sich der Sache sehr intensiv und mit einer entsprechenden geistigen Grundeinstellung an. Es kommt immer darauf an, welche Ergebnisse du als Kurgast anstrebst. Ein Hotel, in dem du super Detox Ferien machen kannst, ist das vegane Biotique Hotel LA VIMEA im Südtirol. In diesem Hotel wird ausschliesslich vegan gekocht und ökologisch, fair und regional gehandelt. Zudem bietet das Hotel tolle Wellness Angebote sowie unterschiedliche Yogastunden.

Ayurveda Urlaub

Massageöl wird in eine offene Hand gegossen

Die Ayurveda Panchakarma Kur ist die ideale Gelegenheit einige Tage auszubrechen und die Akkus aufzuladen. Im Zentrum der Kur steht die Reinigung. Auf fünf verschiedenen Wegen (Panchakarma bedeutet wörtlich übersetzt „die fünf Handlungen“) was bedeutet, dass der Körper auf fünf verschiedene Arten gereinigt wird. Was sich über die Monate und Jahre an Umweltgiften und Schlacken in unserem Körper angesammelt hat, wird mit Hilfe von gewissenhaft aufeinander abgestimmten Ayurveda-Behandlungen aus dem Gewebe gelöst und sanft aus dem Organismus entfernt.

Es wird empfohlen für den Ayurveda Urlaub mindestens neun, idealerweise zwölf Tage einzuplanen. Freue dich beispielsweise auf Synchron-Abhyanga (Massage mit zwei Therapeuten), Garshan (Trockenmassage mit Seidenhandschuhen) und Shirodara (Stirnölguss), ideal geeignet für deine Detox Ferien.

Stay at Home Detox

Du kannst auch ganz einfach deine „Staycation“ in Detox-Ferien verwandeln. Mit diesen Tipps geht’s ganz einfach:

1. Giftstoffen in der Nahrung reduzieren

Hand, die Weizenfeld streift

Doch auch in vermeintlich gesunder Nahrung lauern Giftstoffe wie Pestizide, Herbizide und Hormone. Greife so oft wie möglich auf biologische Erzeugnisse zurück.

2. Giftstoffen für die Haut reduzieren

Auch über die Haut bahnen sich Giftstoffe ihren Weg in den Körper, die ihn über die Masse belasten können. Kosmetikprodukte, Shampoos, Zahnpasta, Deos, Haushaltsreiniger und Waschmittel enthalten häufig Giftstoffe in Form von Konservierungsstoffen, künstlichen Aromen, Farbstoffen etc. All diese Stoffe irritieren und schwächen unser inneres Gleichgewicht. Also: die Inhaltsliste checken – ebenso wie in der Ernährung gilt auch hier: je natürlicher, desto besser.

3. Giftstoffen bei der Atmung reduzieren

Detox Ferien für deine Nase: Denn die Aufnahme von Giftstoffen über die Atmung lässt sich – gerade als Stadtbewohner – nicht vermeiden. Um jedoch von Feinstaub und Co. – übrigens genauso wie Krankheitserreger, die wir über die Atmung aufnehmen – nicht komplett die Nase voll zu bekommen, eignet sich der tägliche Einsatz einer Nasendusche mit lauwarmem Salzwasser.

4. Stress reduzieren

Frau, die Sonnenuntergang auf einem Berg geniesst

Kaum etwas ist so schädlich für unsere Gesundheit wie Dauerstress. Ein ständig erhöhtes Level an Stresshormonen schwächt den Körper und macht uns anfällig. Plane kleine, realisierbare Schritte, wie zweimal die Woche Yoga zu machen.

Wer die Belastungen einschränkt, hat auch mehr Energie übrig, um bereits aufgenommene Gifte auszuscheiden.

5. Die Entgiftungsorgane und das Lymphsystem unterstützen

Massagen: Sie steigern die Durchblutung der Haut und regen den Lymphfluss an. Dazu benötigst du nicht einmal einen Masseur. Mit einer speziellen Hautbürste kannst du dir eine effektive Selbstmassage verpassen.

6. Viel trinken

2 bis 3 Liter stilles Wasser oder Kräutertee (z. B. Brennessel) regen denn Kreislauf an und spülen Giftstoffe aus dem Körper.

7. Flüssigkeits- und vitaminreiche Ernährung

Packe viel frisches Obst und Salate auf deinen Teller, reduziere dafür Fleisch und Weissmehlprodukte. Artischocken steigern die Gallenproduktion der Leber. Dadurch wird der Gallenfluss, über den die Giftstoffe abgegeben werden, gefördert.

8. Sport

Bei körperlicher Anstrengung wird das Gewebe besser mit Sauerstoff versorgt, das Lymphsystem wird aktiviert, so dass Giftstoffe schneller abtransportiert werden können. Wer täglich eine halbe Stunde für Training reserviert, hat eine Menge gewonnen. Wichtig ist, dass du ins Schwitzen kommst.

9. Juices

Wer es sich ein wenig einfacher machen will, kann eine Saftkur machen. Es gibt verschiedene, welche verschiedene Ziele Präferenzen verfolgen oder von verschiedener Dauer sind. Detox Säfte kannst du ganz einfach selbst machen, mit einem Rezepte Buch.

Digital Detox

Digital Detox» heisst der Digital-Verzicht im Jargon. Die Erfinder davon wollten sich und andere von der Online-Sucht heilen. Stetig mehr Hotels bemühen sich darum, die Gäste beim bewussten Abschalten zu unterstützen. Weder Fernsehen, Radio noch Internet sind vorhanden. Handy-Empfang ist nur sehr beschränkt möglich. Dafür gibt es ein Münztelefon und Gesellschaftsräume, wo du als Gast lesen oder spielen kann und Platz für Gespräche findet.

Mann, der auf Fenstersims Buch liest
Es gibt in der Schweiz viele Angebote für einen Digital Detox. Der Gast gibt das Handy ab. Serviert werden spezielle Programme wie Yoga und Massagen. Es mag vielleicht absurd klingen, aber einen Digital Detox ist sicherlich eine der besten Arten von Detox Ferien für unser Zeitalter um ganz vom Alltag abzuschalten.

Von all den Giften befreit, erblüht dein Körper zu neuem, frischem Leben. Eine nie gekannte Energie keimt in dir auf, eine unbändige Lebensfreude macht sich in dir breit. Du bist fit, im Einklang mit dir selbst und deinem Leben.

Hast du schon einmal Detox Ferien gemacht? Wie war deine Erfahrung damit? Teile deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.