Fit und munter im Büro – 10 Tipps für einen gesunden Arbeitsalltag

Acht Stunden am Tag, fünf Tage die Woche auf einem Stuhl im Büro zu sitzen kann die Gesundheit auf die Dauer strapazieren. Probleme wie Augenbelastung, Rückenschmerzen und schlechte Ernährung ergeben sich, wenn du nicht bewusst auf deine Gesundheit achtest. In diesem Beitrag erfährst du, wie du mit einfachen Mitteln deinen Büroalltag gesünder gestalten kannst.

Bekämpfe Rückenschmerzen, Brummschädel & Co

Büroangestellte verrichten den Grossteil ihrer Tätigkeit im Sitzen. Und genau dieser Körperhaltung entspringen die meisten gesundheitlichen Probleme. Wir Menschen sind evolutionsbedingt nicht für das Sitzen gemacht. Mangelnde Bewegung ist neben Fehlhaltung die Hauptursache für gesundheitliche Beschwerden.

Erkrankungen oder Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems sowie Erkrankungen des Atmungssystems und psychische Erkrankungen kommen heute leider immer häufiger vor.

Die Auslöser für die meisten Beschwerden sind schnell gefunden: Der Arbeitsplatz an sich (Schreibtisch und Stuhl sind falsch eingestellt, Bildschirm ist zu nahe etc.), die Büroumgebung (Raumluft), Essgewohnheiten und der Umgang mit Stress.

Was kannst du also im Detail tun, um deine Gesundheit im Büro zu fördern? Nimm dir ein wenig Zeit und richte mit diesen 10 Tipps einen beschwerdefreien und angenehmen Arbeitsplatz für dich ein:

Büro Arbeitskollegen, die gemeinsam am Laptop sitzen

1. Lüfte regelmässig das Büro

Herrscht bei euch im Büro manchmal wortwörtlich dicke Luft? Je mehr Mitarbeiter bei dir im Büro sitzen, desto schneller nimmt der Kohlendioxidgehalt im Raum zu. Dies wird vor allem durch die Ausdünstungen jedes einzelnen Menschen verursacht, aber auch durch Geräte, die Staub und Emissionen abgeben.

Da das zweithäufigste Krankheitsbild im Büro die Atemwegserkrankung ist, sollte besonders auf die Raumluft geachtet werden. Um ein schlechtes Raumklima zu vermeiden und gesund im Büro zu bleiben, solltest du ca. 2-3 Mal am Tag lüften, um die verbrauchte Raumluft durch frische Luft zu ersetzen.

Kleiner Tipp: Ein Spaziergang an der frischen Luft wirkt Wunder für in Mitleidenschaft genommene Schleimhäute an Auge und Nase.

2. Büropflanzen

Büropflanze und Bildschirm

Grünpflanzen verbessern das Raumklima und steigern die Stimmung. Du solltest dich aber mit deinen Mitarbeitern im Büro absprechen, welche Pflanzen du aufstellen willst, denn es könnte sein, dass jemand auf gewisse Pflanzen allergisch reagiert. Darüber hinaus eignen sich Hydrokultur-Pflanzen besser, denn in Blumenerde können sich einfacher gesundheitsschädliche Schimmelpilze bilden.

3. Arbeitspausen

Wer konzentriert arbeitet, benötigt auch Phasen der Entspannung. Mehrere kurze Pausen sind wirkungsvoller als eine Lange – dies wurde in wissenschaftlichen Untersuchungen festgestellt.

4. Bringe deine eigenen Snacks mit

Manchmal sind die Süssigkeiten aus dem Automaten oder die Resten des Geburtstagskuchen ein verführerisch einfacher Snack im Büro. Es ist schwer, zu den Chips und Cookies nein zu sagen, wenn dein Magen knurrt.

Darum behältst du am besten gesunde Snacks wie Nüsse, Federkohl Chips oder Studentenfutter an deinem Schreibtisch. Eine weitere tolle Snack-Idee ist der Getreideriegel. Mehr dazu kannst du hier lesen.

5. Bringe dein Mittagessen mit

Gesunder Lunch in Lunchboxen

Klar, es braucht es ein wenig extra Zeit dein Mittagessen selbst vorzubereiten, aber dafür kannst du bestimmen, welche Zutaten du zu dir nimmst. So kannst du Konservierungsstoffe welche bei den meisten Fertigmahlzeiten drin sind vermeiden.

Ein weiteres Plus: Es ist nicht nur gut für deine Gesundheit sondern auch für dein Bankkonto. Mit der Zeit wird es dir auch sicher Spass machen, deine Lunchbox vorzubereiten.

6. Nimm ausreichend Flüssigkeit zu dir

Frau mit Wasserglas an Arbeitsplatz

Funfact: Wusstest du, dass dein Gehirn zu etwa 80% aus Wasser besteht? Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Konzentrationsfähigkeit bei mangelnder Flüssigkeitsaufnahme um rund einen Drittel sinkt.

 

Unter Zeitdruck vergessen wir manchmal, genügend Flüssigkeit zu uns zu nehmen. Die Folge davon sind Kopfschmerzen, Konzentrationsverlust, Müdigkeit, Schwindelgefühle oder ein trockener Mund. Gut fühlt sich das jedenfalls nicht an.

Denke daher immer daran, genügend zu trinken. Denn Wasser ist dein Lebenselixier. Hier ein paar kurze Tipps, um das Trinken am Arbeitsplatz nicht zu vergessen:

  • Stelle eine Wasserflasche direkt auf deinem Schreibtisch auf
  • Für die Teeliebhaber: Schafft euch verschiedene Teesorten fürs Büro an, um für etwas Abwechslung zu sorgen
  • Auch Säfte mit wenig Zuckergehalt können Trinklaune verschaffen
  • Bereite dir für Meetings und wichtige Telefonate immer ein grosses Glas Wasser vor

7. Stand up and stretch!

Arbeite 30 Minuten am Tag stehend. Auch wenn es nur ist, um E-mails zu beantworten oder To-Dos zu schreiben. Wenn dein Arbeitsplatz es dir nicht ermöglicht stehend zu arbeiten, versuche immerhin jede Stunde aufzustehen und zu dehnen.

Es gibt nichts unangenehmeres wie am Abend mit einem steifen Nacken oder schmerzenden Muskeln nach Hause zu gehen. Mit einfachen Übungen  für den Arbeitsplatz kannst du dies vermeiden.

Wenn du gerne Yoga praktizierst findest du hier tolle Übungen und Tipps für Yoga im Büro.

8. Treppe statt Lift

Die Treppe hinaufzugehen ist eine gute Art deinen Herzschlag zu erhöhen und deinen Körper zu bewegen wenn du keine Zeit für ein Workout hast.

9. Schliesse öfter deine Augen, um zu entspannen

Fühlen sich deine Augen nach längerer Bildschirmarbeit oft müde an? Gesund im Büro zu arbeiten bedeutet, auf alle einzelnen Körperpartien Acht zu geben. Viele denken dabei vor allem an das Muskel-Skelett-System, du solltest aber auch der Gesundheit deiner Augen Beachtung schenken.

Wenn sich deine Augen beim nächsten Mal trocken und gereizt anfühlen, schliesse deine sie für einige Minuten und versuche, bewusst zu entspannen.

Einfache Übung zur Entspannung deiner Augen

Schliesse deine Augen und lege deinen Daumen und Mittelfinger auf den Druckpunkt, wo normalerweise deine (imaginäre) Brille sitzen würde. Den Zeigefinger legst du über die Stirn. Nun massierst du mit deinen Fingern die Druckpunkte für ca. 20 Sekunden. Achte auf eine bewusste Atmung.

10. Stress am Arbeitsplatz ?

Gestresster Mann bei der Arbeit

Jeder Mensch geht mit Stress anders um. Ein Übermass an Stress macht aber krank. Die Folge sind psychische Probleme  – bis hin zum Burn-out.

Die besten Tricks um Stress zu vermeiden

  • Lerne zu delegieren und bitte deine Arbeitskollegen um Hilfe, wenn dir die Aufgaben über den Kopf steigen
  • Spreche mit deinem/deiner Vorgesetzten, wenn du das Gefühl hast, deinen Aufgaben nicht mehr hinterherzukommen
  • Lege regelmässige Arbeitspausen ein, in denen du dich von deinem Schreibtisch entfernst
  • Schalte kurz ab und höre deinen Lieblingssong
  • Schliesse deine Augen für einige Momente und atme tief ein und wieder aus
  • Rede mit deinen Kollegen oder Freunde über deine Sorgen, die dir Stress bereiten
  • Lächle. Dadurch kannst du deine Stimmung positiv beeinflussen

Welche Gewohnheiten behalten dich fit und munter im Büro? Teile deine Tricks mit uns in den Kommentaren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.