Ice ice baby! Erfrischende Eistee Rezepte für den Sommer

In der Sommerhitze sehnen wir uns nach einer Abkühlung. Da ist ein selbstgemachter Eistee die perfekte kalte Erfrischung. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du ganz einfach deine eigenen Eistees brühen kannst mit fünf Rezepten dafür.

Traditionell wird der selbstgemachte Eistee aus schwarzem Tee gemacht und mit Zitrone und Zucker abgeschmeckt. Beim Eistee selber machen kann man aber noch viel einfallsreicher und kreativer sein. Kräutertees, Früchtetees, Grüner Tee usw. bringen noch mehr Geschmack in unsere Gläser.

Ein grosser Vorteil von selbstgemachtem Eistee im Gegensatz zu Gekauftem ist, dass du selber bestimmen kannst, wie süss er sein soll. Fertig Eistees aus dem Laden enthalten nicht nur Konservierungsstoffe und künstliche Aromen, sondern auch bis zu 15 Zuckerwürfel pro Liter. Diese sind an heissen Tagen keine Durststiller, sondern machen uns nur noch durstiger.

Eistee selber machen: Alle Infos für deine hausgemachte Erfrischung

Die Basis für den Eistee

Schwarztee Blätter

Schwarzer Tee schmeckt sehr intensiv und eignet sich besonders gut als Basis für den Eistee. Aber auch Grüner Tee ist super lecker! Schwarzer und Grüner Tee machen munter. Wer es lieber fruchtig hat, kann zu Früchtetee greifen. Auch mit Kräutertee kann man Eistee selber machen. Frische Kräuter eignen sich auch optimal dazu, mehr über verschiedenen Kräuterarten findest du hier.
Kurz gesagt: Du kannst nach Lust und Laune den Geschmack deines Ice teas zusammen mischen.

Abwarten und Tee trinken

Tatsächlich macht es geschmacklich keinen Unterschied. Kaffee hat den Trend mit cold brew vorgemacht, dasselbe gilt auch für Tee: Tee kann mit heissem Wasser aufgegossen werden oder in kaltem Wasser über mehrere Stunden ziehen.

Nicht zu lang ziehen lassen

Wenn du intensiven Geschmack liebst, solltest du lieber mehr Teebeutel oder -blätter verwenden, statt die Teebeutel in kochendem Wasser lange ziehen zu lassen. Wer die Beutel oder Blätter im Eistee vergisst, macht ihn bitter.

Trüben Eistee verhindern

Eistee mit Minze

Du wunderst dich warum dein selbstgemachter Ice tea immer trüb wird? Das kannst du ganz einfach verhindern. Lass ihn zuerst abkühlen. Erst danach stellst du ihn in den Kühlschrank. Wenn er doch trüb ist, hilft ein bisschen heisses Wasser. Hier geht es aber nur um die Optik. Geschmacklich ändert sich nichts.

Nach dem Zubereiten schnell kühlen

Wer seinen Eistee selber machen möchte, sollte darauf achten, einen guten Platz zum Kühlen zu haben. Am besten nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und beim Servieren frische Eiswürfel in den kalten Tee geben.

Süsse für den Eistee

Wenn du den selbstgemachten Eistee süssen möchtest, solltest du Zucker in warmem Wasser lösen. Im kalten Wasser löst er sich nämlich nur sehr schwierig. Es könnten Zuckerklümpchen zurückbleiben.
Unser Tipp: Lass die Finger von ungesundem Zucker. Wir verwenden Birkenzucker, der hat nur halb so viele Kalorien und ist nicht schädlich für die Zähne.

Eine weitere Alternative ist Honig. Den erwärmt man 10 Sekunden in der Mikrowelle – dann ist er flüssig und lässt sich gut unter den Eistee rühren.

Wer mit Stevia süssen möchte, sollte darauf achten, dass das Zuckerkraut 100 Mal so süss wie Zucker ist: Also sparsam damit umgehen.

Eistee im Kühlschrank lagern

Eistee selber machen kann man auch in grösseren Mengen. Er hält sich 2 bis 3 Tage problemlos, wenn er gekühlt ist. Du kannst also Eistee auf Vorrat produzieren. Meist ist er aber trotzdem schon nach kurzer Zeit weg, weil er so lecker schmeckt.

5 leckere Eistee Rezepte

Grüner Tee mit Minze und Limette

Iced Matcha Tea

Geschmack: Erfrischend herb

Die Basis für den grünen Eistee ist Matcha Tee Pulver. Achtung bei der Zubereitung: Wer zu heisses Wasser erwischt, macht den Matcha Tee bitter.

Das brauchst du für einen halben Liter:

Matcha Pulver
15 Stangen frische Minze
5 EL Limettensaft
500 Milliliter trüben Apfelsaft

Zubereitung:

Matcha-Pulver mit 100 ml kochendem Wasser aufgiessen. Gut verrühren. Mit Apfelsaft, frisch gepressten Limetten und Minze vermischen
In den Kühlschrank stellen und 1/2 Stunde ziehen lassen.

Fruchtiger Pfirsich Ice tea

Pfirsisch Eistee

Geschmack: Fruchtig süss

Der Lieblings Eistee vieler Leute aus dem Supermarkt ist der pfirsich Eistee. Mit der selbstgemachten Variante hat er aber nur wenig gemeinsam. Der DIY Eistee mit Pfirsich hat nämlich mal echte Pfirsiche gesehen. Im Supermarkt Tee stecken hingegen nur Aromen.
Der Geschmack ist unvergleichlich. Nie wieder gekaufter Pfirsich Eistee!

Das brauchst du für einen halben Liter:

Früchtetee
1/2 Liter Wasser
2 Pfirsiche
Minze

Zubereitung:

Giesse den Tee mit heissem Wasser auf. Lass ihn 5 Minuten ziehen und den Tee anschliessend abkühlen. Wer es sehr fruchtig möchte, kann den klein geschnittenen Pfirsich und die Minze eine Stunde lang im Eistee ziehen lassen.

Der Klassiker: Zitronen Ice tea

Geschmack: Erfrischend herb

Ganz klassisch aber super lecker ist selbstgemachter Zitronen Eistee. Mit Schwarz Tee lässt sich der Durstlöscher ganz schnell zubereiten. Ausserdem machen uns Earl Grey und Co richtig munter, darum ist diese Variante perfekt fürs Büro!

Das brauchst du für einen halben Liter:

Schwarzen Tee (2-3 Beutel)
1/2 Liter Wasser
2-3 EL Honig
1-2 Zitronen

Zubereitung:

Bereite den Schwarzen Tee mit warmem oder kaltem Wasser zu. Nach 3 Minuten Teebeutel entfernen. Nimm eine kleine Kaffeetasse und gib den Honig und ein wenig Wasser in die Mikrowelle.

So lässt sich das Gemisch am besten mit deinem Eistee verbinden. Die Zitrone kannst du in Scheiben oder ausgedrückt in den Tee geben.
Stell deinen Tee danach in den Kühlschrank und lass ihn richtig kalt werden. Serviert wird er mit einer frischen Scheibe Zitrone.

Für Kräuterfans: kühlender Kräutertee mit frischer Minze

Ice Tea mit Minze und Erdbeeren

Geschmack: Erfrischend

An heissen Tagen können Kräuter sehr erfrischend sein. Greif am besten zu Mischungen mit Pfefferminze. Das kühlt von Innen.

Das brauchst du für einen halben Liter:

Kräutertee (2-3 Beutel)
1/2 Liter Wasser
5-10 Stangen Minze
Frische Beeren

Zubreitung:

In den kalten Kräutertee gibst du die frische Minze. Eine handvoll Beeren deiner Wahl bringen fruchtigen Geschmack in die kühle Erfrischung. Gut zum Kräutertee passen zum Beispiel Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren.

Himbeer Ice tea mit Holunderblütensirup und Zitronen

Geschmack: Fruchtig süss

Himbeeren bringen Farbe ins Spiel. Ausserdem schmecken die süssen kleinen Früchte super im Tee.

Das brauchst du für einen halben Liter:

Früchtetee
1/2 Bund frische Minze
1 Zitrone
1 Schale Himbeeren (150 Gramm), 1/2 Pfirsich
Holunderblütensirup

Zubereitung:

Schneide die Zitrone in Scheiben. Gib die Hälfte der Minze, der Himbeeren und Zitrone in einen Krug. Jetzt mit 1/2 Liter Früchtetee übergiessen, Holunderblütensirup dazugeben und anschliessend abkühlen lassen. Mit frischen Früchten und Minze servieren. Wenn du möchtest, kannst du den Tee durch ein Sieb giessen.

Geniesst du auch hausgemachten Eistee als Erfrischung? Teile deine Lieblings Kombination mit uns in den Kommentaren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.