Essen unter freiem Himmel: So geht das perfekte Picknick

Unter schattigen Bäumen im Park, am plätschernden Bach, beim rauschenden Meer oder einfach zuhause im Garten – auf einer Picknickdecke im Freien schmeckt alles gleich viel besser. Die kleine Auszeit mit einem Picknick kann sogar gefühlt den Erholungswert eines Kurzurlaubs haben. In diesem Beitrag findest du Tipps und eine Checkliste für das perfekte Picknick.

Kleine Geschichte des Picknicks

Beine einer Frau auf Picknick Decke

Bereits in der Antike wurde unter freiem Himmel gegessen. Während es bei den Römern unter dem Begriff Prandium bekannt war, tauften die Griechen diese Art des Speisens auf den Namen Eranos. Im Mittelalter war es üblich, dass die Bauern nach stundenlanger Arbeit auf dem Feld ihr mitgebrachtes Essen in der Pause direkt auf einer nahegelegenen Wiese zu sich nahmen. Im Zeitalter des Barocks war das Picknick vor allem in adligen Kreisen ein beliebtes Sommervergnügen. Die Popularität der kleinen Mahlzeit im Freien riss jedoch auch in den folgenden Jahrhunderten nicht ab. Im 19. Jahrhundert beliebte es unter anderem Königin Victoria von England wann immer möglich, draussen zu speisen. Im Viktorianischen Grossbritannien trat zudem erstmals der klassische Picknickkorb in Erscheinung.

Gut gepackt ist halb gewonnen

Picknick Korb in BLumenwiese

Ideal für das Picknick im Freien sind all jene Lebensmittel, welche sich verpackt oder am besten ohne Verpackung gut transportieren lassen. Hart gekochte Eier, Gurken, Melonen – bei diesen Snacks muss man sich über eine zusätzliche Verpackung keine Gedanken machen.

Es gilt: Empfindliche Picknick-Zutaten wie Bananen im Korb nicht nach ganz unten packen. Salate oder Gemüsesticks sollten in Frischhalteboxen gefüllt werden. Hier bleiben sie lange frisch und lecker. Praktisch sind stapelbare Behälter, die sich platzsparend in Korb oder Tasche verpacken lassen.

Extra-Tipp: auf fertig geschnittenes Obst einige Tropfen Zitronensaft geben – so behält es in der Frischhaltedose seine Farbe.

 

Belegte BrötchenSandwiches, belegte Brötchen und Wraps halten sich am besten in Frischhaltefolie. Ganz empfindliche Speisen sollten bei warmem Wetter eher zu Hause bleiben. Generell empfiehlt sich eine Kühltasche: Getränke bleiben erfrischend, und auch belegte Brötchen halten sich dort besser.

Denke daran, die Kühl-Akkus rechtzeitig im Tiefkühlfach gut durchkühlen zu lassen.

Unsere Checkliste für das perfekte Picknick

  • Eine feuchtigkeitsdichte Picknick-Decke gehört zum Wichtigsten.
  • Kein Essen ohne ordentliches Besteck, Teller und Gläser. Diese sind weitaus komfortabler als die Variante aus Papier.
  • Ausreichend Proviant vorbereiten. Und was manchmal gerne vergessen wird: der Flaschenöffner (Korkenzieher) und die Servietten.
  • Damit es nicht fad schmeckt, verrichten Salz– und Pfefferstreuer gute Dienste.

Offener Picknick Korb mit Getränken

  • Verschliessbare Behälter sind in der Natur viel wert, denn Ameisen und Bienen wollen immer mitnaschen. Noch grössere Quälgeister sind Mücken. Insbesondere in der Nähe von Gewässern ist ein Mückenschutz (als Spray, aber es gibt auch Kerzen) Voraussetzung für ein gemütliches Picknick.
  • Weitere erforderliche bzw. nützliche Picknick-Utensilien: Feuerzeug, Taschenmesser, Taschenlampe, Küchenrollen, Feuchtigkeitstücher. Und wenn es länger wird, sorgen Kerzen für eine schöne Stimmung.
  • Eventuell auch Sonnencreme und Regen- bzw. warme Kleidung (für die kühleren Abendstunden), sollte das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen.
  • Wenn du es komfortabler willst und du die Möglichkeit hast diese zu transportieren, kannst du auch einen Sonnenschirm, einen Campingtisch und -stühle sowie Kissen mitnehmen.
  • Und weil man beim Picknick nicht ausschliesslich schlemmt, nehmen wir auch Spiele (Ball, Boccia, Badminton, Kartenspiel etc.) zur Unterhaltung mit. Als Alternative lässt es sich mit einem guten Buch auch herrlich entspannen.
  • Wie immer sollte man in der Natur alles so hinterlassen, wie man es vorgefunden hat. Deshalb gehören auch ausreichend Müllsäcke zur Picknick Ausrüstung.
Am besten auch gleich eine Tasche für die zu Recycle-Sachen mitnehmen

Unsere Rezeptidee für dein Picknick

Salate sind immer eine gute Idee für warme Sommer Tage. Besonders hübsch und einfach zum mitnehmen sind sie, wenn man sie in ein grosses Glas abfüllt. Dabei ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt – je bunter, desto besser. Weitere Inspiration zu gesundem Essen findest du hier.

Salate in Gläsern

Mozzarella-Gurken-Couscous Salat im Glas

Für 4 Portionen

  • 4 leere Marmeladengläser

Dressing:

Salat:

  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 grosse Gurke
  • 1/2 Stange Rhabarber (ca. 100 g)
  • 2 EL Macadamia Nüsse
  • 10 Blätter Zitronenmelisse
  • 200 g Couscous
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 1 Stk. Zitrone (Abrieb davon)
  • 1 EL Gewürze (z.B. Curry, 5-Spice oder Garam Marsala)
  • 300 ml Wasser

Zubereitung:

Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat das Wasser für den Couscous mit den Gewürzen und 1 TL Salz vermischen und zum kochen bringen. Couscous in eine Schüssel geben und das kochende Wasser darüber leeren. Die Schüssel mit einer Folie gut abdecken und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Den Couscous mit der Zitronenschale, zerkleinerten Zitronenmelisse und ca. 5 EL Olivenöl vermischen und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rhabarber in kleine Würfel schneiden, die Gurke der länge nach bis zum Kern in dünne Streifen schneiden und mit den gehackten Macadamianüssen vermischen.

Den Mozzarella in kleine Stücke zupfen, mit etwas Olivenöl (1-2 EL) und etwas Salz vermischen.

Zuerst Couscous, dann Mozzarella, anschliessend den Gurken-Salat Schicht für Schicht in das Glas geben.

2-3 EL Dressing darauf leeren und das Glas gut verschliessen. Einmal umdrehen und den Mozzarella-Gurken-Couscous Salat kühl lagern und bald konsumieren.

Freunde beim Picknick
Geniesst du auch gerne ein schönes Picknick? Was sind deine Lieblingsrezepte to go? Teile sie mit uns als Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.