Tipps für dein Yoga Starterkit – perfekt ausgerüstet für deine ersten Asanas!

Als Yoga-Anfänger bist du wahrscheinlich von den unzähligen Angeboten an Youtube-Videos, Yogaschulen, Büchern und DVDs rund um das Thema Yoga etwas überwältigt. Sobald du dich entschieden hast, wo, wann und mit wem du deine Yogareise beginnen möchtest, stellt sich die Frage nach der geeigneten Ausrüstung. Wir haben für dich die “Must Haves” für dein eigenes Yoga Starterkit zusammengestellt und geben dir Tipps für einen entspannten Start in das Leben als Yogi.

Am Ende des Beitrags finden übrigens auch Profis Inspirationen, um ihre Yoga-Praktik noch bequemer zu gestalten.

Wo kann ich lernen, wie der Sonnengruß geht?

Es gibt viele Möglichkeiten, Yoga zu beginnen. Da wäre das kostenlose Videoportal Youtube, auf welchem sich für das Stichwort “Yoga” über 17 Millionen Ergebnisse finden. Auf Social Medias wie Instagram zeigen erfahrene Yogis was sie können und geben ihr wissen mittels Bildern und kurzen Videos weiter. Außerdem stellen viele Yogalehrer E-Books mit ihren Tipps und Tricks für relativ wenig Geld online.

Wir empfehlen dir trotz diesen vielen Möglichkeiten besonders in den ersten Monaten einige Yogastunden zu besuchen, denn nichts kann das geschulte Augen eines/r professionellen Yogalehrers/in ersetzen. So werden falsch ausgeführte Übungen korrigiert und Schmerzen oder Verspannungen verhindert.

Sobald du sicher in der Ausführung bist, kannst du immer und überall Yoga machen. Tipps dazu findest du in diesem Blogbeitrag.

Yoga unterwegs

Unsere Empfehlungen für dein Yoga Starterkit

Bevor du deine erste Yogastunde besuchst wirst du dir bestimmt fragen, was du alles an Ausrüstung brauchst. In einer Lektion zu merken, dass das Shirt ständig hochrutscht oder sich Gedanken um die Hygiene zu machen, lenkt ab und stört. Wenn du aber mit deinem perfekt vorbereiten Yoga Starterkit deine erste Stunde betrittst, hält dich nichts mehr von einem maximalen Lernerfolg ab.

Kleidung

Du musst keine teure Yogahose haben, um die verschiedenen Posen ausführen zu können. Beachte aber, dass du dich viel strecken und oft auch kopfüber sein wirst. Darum ist es wichtig, dass du dich frei bewegen kannst, ohne ständig deine Kleidung zurechtzupfen zu müssen.

Yoga ist nicht nur meditativ und entspannend, oft wird der Schweiss in Strömen fliessen. Leg dir darum Wechselkleidung in deiner Sporttasche bereit.

Yogamatte

Grundsätzlich ist jedes Yogastudio mit Matten, Blöcken und sonstigen Hilfsmitteln ausgerüstet. Wenn es dir nichts ausmacht, eine Matte mit anderen Menschen vor und nach dir zu teilen, musst du dir für deine ersten Stunden keine anschaffen.

Spätestens wenn du auch zuhause Übungen machen willst, ist eine gute Yogamatte unentbehrlich.

Du wirst Matten mit Preisen von CHF 30.- bis zu CHF 300.- finden. Die weniger teuren Varianten sind meistens aus einfachem PVC gefertigt, weshalb sie nicht sehr lange halten und zudem auch nicht förderlich für unsere Umwelt sind.

Qualitativ hochwertige Matten sind meist aus natürlichen Materialien wie Naturkautschuk, Jute oder Hanf gefertigt und darum etwas teurer.

Sobald du deinen ersten herabschauenden Hund machst, wird dir auffallen, dass eine rutschfeste Yogamatte mit gutem Griff für Hände und Füße Gold wert ist. Matten aus Naturkautschuk bieten dir diese Stabilität, im Gegensatz zu anderen Materialien bleibt hier die Rutschfestigkeit bestehen.

Unsere Empfehlung:

Yin Yoga Matte

Yogamatte für Yoga Starterkit

Hygiene

Je nachdem wirst du mehrmals wöchentlich oder gar täglich deine Yogamatte ausrollen. Da Yoga meist barfuß ausgeführt wird und wie bereits erwähnt, oftmals schweißtreibend ist, stellt sich oft die Frage nach der Reinigung der Matte. Für die tägliche Reinigung gibt es extra Matten-Reinigungsspray, welcher je nach Wunsch auch noch super duftet. Zudem bieten einige Yogamatten den Luxus, dass sie in der Waschmaschine waschbar sind, das garantiert eine komplette Entfernung von Verschmutzungen.

Falls du dir (noch) keine Yogamatte anschaffen möchtest, empfehlen wir dir zumindest ein geeignetes Tüchlein mit zu deiner Stunde zu nehmen, damit du deine Hände ohne Bedenken überall abstellen kannst.

Unsere Empfehlung:

Yogistar Mattenreiniger

Mattenreiniger für Yoga Starterkit

Yogablöcke

Yoga-Anfänger, aber auch Fortgeschrittene brauchen von Zeit zu Zeit Hilfsmittel. Sei es, um eine Pose richtig auszuführen oder zum Beispiel beim Yin Yoga um lange genug in ihnen auszuharren.

In keinem Yoga Starterkit dürfen deshalb zwei Yogablöcke fehlen. Besonders wenn du auch zuhause trainieren möchtest, wirst du die Blöcke lieben. Du wirst viele verschiedene Farben, Grössen und Materialien im Angebot finden, wähle was dir am meisten zusagt.

Unsere Empfehlung:

Yogistar Yogiblock

 

Yogablöcke für Yoga Starterkit

Yogagurt

Höchstwahrscheinlich kannst du bei Beginn deiner Yogareise beim “King Pigeon” die Füsse noch nicht mit den Händen fassen. Darum hier unser letztes Must-Have für dein Yoga Starterkit: ein Yogagurt! Damit kannst du dich nach und nach der gewünschten Pose nähern, ohne eine schmerzhafte Zerrung in Kauf nehmen zu müssen.

Unsere Empfehlung:

Yogistar Yogibelt

Yogagurt für Yoga Starterkit

Extras

Wie bereits erwähnt, wenn du nur einmal in eine Yogastunde schnuppern gehen möchtest, reichen bequeme Klamotten und eventuell eine eigene Yogamatte.

Sobald dich Yoga in seinen Bann gezogen hat und du nicht mehr ohne die regelmässige Entspannung sein möchtest, bist du mit unserem Yoga Starterkit perfekt ausgerüstet.

Wenn du bereits regelmässig Yoga machst, haben wir hier noch einige Empfehlungen, die ideale zusätzliche Wegbegleiter für dich sein werden:

Yogatasche

Bist du öfters unterwegs und hast bemerkt, dass deine Yogamatte ziemlich schlecht in deine Sporttasche passt? Dann wird es wohl Zeit, dir eine Yogatasche anzuschaffen. Auch hier gilt, aus den Farben und Materialien kannst du wählen, was dir am meisten entspricht.

Unsere Empfehlung:

Yogistar Yogibag

Yogamatten Taschen

Yogakissen

Grundsätzlich könntest du natürlich auch dein Sofakissen zur Unterstützung benutzen, falls das aber nicht deinem Hygienestandard entspricht, gibt es dafür extra Yogakissen. Die leichten Sitzkissen kannst du als Unterlage für viele Asanas benutzen.

Unsere Empfehlung:

Yogistar TriYoga Kissen

Kissen für Yoga Starterkit

Ätherische Öle

Du kannst dich bestimmt noch an unseren Blog über Aromatherapie erinnern.

Mit Düften kannst du aber nicht nur Kopfschmerzen bessern, sondern auch die Entspannung fördern. Entspannende Düfte sind zum Beispiel Lavendel, Orange oder Bergamotte.

Ätherische Öle für Yoga Starterkit

Jetzt solltest du Inspiration für dein eigenes Yoga Starterkit haben.

Wann besuchst du deine erste Yogastunde? Oder seit wie lang machst du bereits Yoga?

Es interessiert uns brennend, lass uns deine Antwort in den Kommentaren da!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.